Eingabehilfen öffnen

Skip to main content

Pflege und Gesundheit für Unternehmen, Hochschulen, öffentliche Verwaltungen und Institutionen

Mehr Fehltage durch psychische Erkrankungen

Amiravita News, 21. September 2020

Eine Langzeitanalyse der DAK-Gesundheit zeigt, dass im vergangenen Jahr jeder 18. Arbeitnehmer in Deutschland, wegen einer psychischen Erkrankung der Arbeit fernbleiben musste. Hochgerechnet waren damit rund 2,2 Millionen Menschen psychisch so stark belastet, dass er nicht in der Lage war zu arbeiten. Depressionen sind dabei die mit Abstand am häufigsten diagnostizierte Erkrankung, die zu Fehltagen führt. Die zweithäufigste Ursache ist die sogenannte Anpassungsstörung. Das bezeichnet eine Reaktion auf ein einmaliges oder ein fortbestehendes belastendes Lebensereignis, das sich durch einen veränderten Gemütszustand oder auch in einer Störung des Sozialverhaltens zeigen kann.

Ein Grund für die erhöhte Krankschreibung bei psychischen Problemen ist nach Meinung von Experten auch ein aufgeschlossenerer Umgang im Arzt-Patientengespräch zu diesem Thema. Es ist positiv zu bewerten, dass psychische Erkrankungen nun häufiger offen angesprochen und demnach auch behandelt werden können. Die hohe Zahl an Menschen mit Depressionen und anderen psychischen Erkrankungen ist jedoch besorgniserregend und fordert Präventionsmaßnahmen.

Die Amiravita setzt sich mit ihren Angeboten im Bereich Psychosoziale Beratung für die Prävention, die frühzeitige Erkennung und natürlich auch eine angemessene Behandlung von psychischen Erkrankungen ein.

Neben den persönlichen Beratungsgesprächen, die durch unsere erfahrenen Psychologinnen geführt werden, bieten wir eine Vielzahl an Seminaren zum Thema Mentale Gesundheit an. Wir sprechen über Depressionen, Angsterkrankungen, Sucht und andere Erkrankungen. Wir fördern psychische Stabilität und stellen verschieden Methoden zur Bewältigung von Stresssituationen vor. Die Seminare führen wir als Online-Seminare oder vor Ort durch.

Wenn Sie Interesse haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.


Das könnte Sie auch interessieren

15. August 2023

Mobil trotz Treppe

Mobil trotz Treppe Viele Menschen wünschen sich, auch bei bestehenden Herausforderungen in der Mobilität in den eigenen vier Wänden wohnen zu bleiben. Treppen in der eigenen Wohnung, dem Haus oder dem Hausflur erschweren hierbei die Selbständigke...
21. August 2023

Tiere in der Pflege

Tiere in der Pflege Für viele Menschen gehören Haustiere zum Leben dazu und auch für pflegebedürftige Menschen, kann das eigene Tier ein wichtiger Begleiter sein. Gerade demenziell veränderte oder bettlägerige Personen können vom Austausch mit zu...
17. Dezember 2014

Verbesserungen der Auszeiten für Berufstätige mit pflegebedürftigen Angehörigen ab 2015

Ein Großteil der rund 2,6 Millionen Pflegebedürftigen in Deutschland wird von Angehörigen in der eigenen Häuslichkeit gepflegt. Um die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf weiter zu verbessern, treten ab dem 01.01.2015 Erweiterungen der bereits best...