Eingabehilfen öffnen

Skip to main content

Pflege und Gesundheit für Unternehmen, Hochschulen, öffentliche Verwaltungen und Institutionen

Spezielle Kleidung für Pflegebedürftige

Amiravita News, 21. Juli 2022

Spezielle Kleidung für pflegebedürftige Menschen

Neben den alltäglichen Anforderungen, die krankheitsbedingte Veränderungen mit sich bringen, können sich auch die Anforderungen an die Kleidung verändern.

Kleidungsstücke können nicht gut über den Kopf angezogen oder Knöpfe und Reißverschlüsse schlecht geschlossen werden. Die Beinbeutel von Kathetern tragen auf und können nicht gut versorgt werden. Um den Betroffenen mehr Normalität und auch Würde zu ermöglichen, gibt es immer mehr Firmen die spezielle Mode für Pflegebedürftige produzieren. Folgend erhalten Sie dazu einen Einblick:

So vielfältig wie die Veränderungen sind, welche jede Erkrankung mit sich bringt, so umfangreich sind die Lösungsangebote. Deshalb hier ein Überblick darüber, welche Kleidung bei vermehrt auftretenden Veränderungen Verwendung finden. Hierbei werden wir Ihnen auch eine Reihe von Kleidungsstücken und Herstellen aufzeigen. Hierbei handelt es sich nicht um direkte Produktempfehlungen, sondern lediglich um eine Übersicht. Wir übernehmen daher keine Garantie für die Qualität der Produkte.

Adaptive Kleidung für Rollstuhlnutzer und eingeschränkter Beweglichkeit im Oberkörper

Um auch Menschen, die einen Rollstuhl für die Fortbewegung nutzen müssen oder in der Beweglichkeit eingeschränkt sind, einfaches und auch modisches Kleiden zu ermöglich, wird eine Reihe von adaptiver Kleidung angeboten. Diese Kleidungsstücke sind mit einfach zu verwendenden Druckknöpfen oder Klettverschlüssen versehen, die im Bereich der Schultern liegen, um Druckknöpfe zu vermeiden. Das An- und Ausziehen über den Kopf ist nicht notwendig, da die Kleidung von vorne, sitzend übergezogen werden kann. Dies kann auch die Versorgung z.B. bei Arthrose in den Schultern oder einer Halbseitenlähmung sehr erleichtern.  

 Auch bei Hosen gibt es Modelle, die so gestaltet sind, dass sie aus leichtem Material bestehen und einem angenehmen Gummibund haben. Zudem wurde darauf geachtet, die Nähte und Verschlüsse so zu platzieren, dass keine Druckstellen entstehen können. Auch seitliche Reisverschlüsse sind hier eine gute Lösung.

Hosen für Katheter-Träger

Für Personen, die einen Katheter mit einem Beinbeutel tragen müssen, kann es oft schwierig sein, diesen zu leeren, ohne sich ganz auszuziehen oder die Hose zu beschmutzen. Um dem entgegenzuwirken wurden Hosen mit speziellen Verschlüssen, seitlich am Bein, mit denen der Katheter bequem geleert werden kann. Die Hosen werden in Herren und Frauenschnitten und in verschiedenen Farben angeboten.

Mode für Bettlägerige

Ähnlich wie bei der adaptiven Mode für Rollstuhlträger wird auch spezielle Patientenwäsche angeboten, die an den Seiten oder auf dem Rücken verschlossen werden kann.  Hierdurch gibt es gute Alternativen zu den Flügelhemdchen die viele sicherlich aus dem Krankenhaus kennen.

Pflegeoveralls

Gerade bei kognitiven Einschränkungen (z.B. bei einer Demenz), kann es dazu kommen, dass Personen sich Tagsüber oder in der Nacht ausziehen und dadurch auskühlen oder Schutzhosen oder Pants ausziehen, oder sich sogar gesundheitlich schädigen, weil sie beispielsweise einen Katheder entfernen. Um diesem Effekt entgegenzuwirken, gibt es bei schwerer Pflege die Möglichkeit Pflegeoveralls zu nutzen, bei denen die Verschlüsse teils so angebracht sind, dass sie von der pflegebedürftigen Person nicht geöffnet werden können. Es sollte allerdings beachtet werden, dass diese Overalls unter Umständen eine Freiheitseinschränkung bedeuten könnten und deshalb nur in wenigen Fällen eingesetzt werden sollten.

Hinweis: Uns ist bei Amiravita bewusst, dass die Pflege von z.B. demenziell veränderten Personen ein sehr sensibles Thema ist: Es ist in jedem Fall vorher kritisch zu prüfen, ob ein solcher Overall genutzt werden muss oder ob die Unruhe auf einem anderen Weg behandelt werden kann, damit es der betroffenen Person besser geht.

Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten auch mit Kleidung für Pflegebedürftige und deren Angehörige das Leben einfacher und auch bequemer zu gestalten. Viele dieser Kleidungsstücke können dazu beitragen die Selbständigkeit Ihres Angehörigen zu erhöhen und das Wohlbefinden zu steigern. Probieren Sie sie aus.

 

 

Quellen:

https://www.renato.de

https://pflegemode.de

www.tamonda.de


Das könnte Sie auch interessieren

24. Januar 2023

GEZ Gebührenbefreiung

GEZ-Gebührenbefreiung und -ermäßigung bei Pflegebedürftigkeit? Grundsätzlich muss in Deutschland jeder Haushalt, unabhängig von der Anzahl der Bewohner*innen, GEZ-Gebühren bezahlen. Besteht für eine Person in einem Haushalt eine Befreiung oder Er...
18. Februar 2013

Familienpflegezeit wird kaum in Anspruch genommen

Die Anfang 2012 eingeführte Pflegezeit für Familien findet bei Arbeitnehmern und Arbeitgebern kaum Anklang. Weniger als 200 Mitarbeiter haben das Angebot zu einer Auszeit für die Pflege von Angehörigen in den ersten zwölf Monaten genutzt. Das urs...