Aktuelles und Wissenswertes: Unser Amiravita-Blog

In unserem Blog informieren wir Sie über Hintergründe und über aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Vereinbarkeit von Pflege und Beruf und Psychosoziale Beratung.

Fakten zu Pflege und Beruf

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist für viele Beschäftigte ein wichtiges Thema. Die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf rückt dabei immer mehr in den Fokus. Hier erfahren Sie warum.

Fakten zu Psychosozialer Beratung

Die richtige Work-Life-Balance zu finden ist für viele eine große Herausforderung. Warum Burnout-Prävention und Hilfe zum Umgang mit Belastungen als Teil des betrieblichen Gesundheitsmanagements sinnvoll ist, erfahren Sie hier.

Vorteile für Arbeitgeber

Nicht nur im Wettbewerb um Fachkräfte gewinnt die Familienfreundlichkeit von Unternehmen und Institutionen immer weiter an Bedeutung. Erfahren Sie hier, welche Vorteile eine Zusammenarbeit mit Amiravita bringt.

Digitaler Nachlass: Wir empfehlen eine frühzeitige Regelung

Heutzutage hat fast jede Person übermittelte und gespeicherte Kunden- oder User-Daten im Internet. Diese bleiben – auch nach dem Tod – beim jeweiligen Anbieter. Deshalb ist es ratsam, einige Vorkehrungen zu treffen, um zu regeln, was nach dem Ableben mit diesen Daten passieren soll. Ein aktuelles BGH-Urteil legte kürzlich erst fest, dass die Erben des Nutzers nach dem Tod auf sämtliche private Daten wie ein Facebook-Konto Zugriff bekommen. Wir möchten dies zum Anlass nehmen, Ihnen ein paar Tipps zum Umgang mit dem eigenen digitalen Erbe zu geben, damit Sie selbst bestimmen können, was mit Ihren Daten passieren soll und Ihre Angehörigen wissen, wie sie vorgehen sollen.

mehr lesen

Pflegebedürftige in Bayern erhalten Landespflegegeld

Noch in diesem Jahr beginnt in Bayern ein Novum im Bereich der Pflege: Im Sommer soll das „Landesamt für Pflege“ in Amberg in Betrieb genommen werden und gleich zu Beginn gibt es ein Geschenk für bayrische Pflegebedürftige – das Landespflegegeld in Höhe von 1.000 Euro jährlich.

mehr lesen

Sonderregelung zu Entlastungsbeträgen läuft aus

Pflegebedürftige aller Pflegegrade haben Anspruch auf Entlastungleistungen. Diese betragen aktuell 125 Euro pro Monat. Viele Angehörige wissen leider nicht, dass Ihnen diese zur Verfügung stehen und nutzen die Entlastungsleistungen nicht. Nutzt man diese nicht,...

mehr lesen

Nachteile durch Pflegegrad 1

Alle hilfe- und pflegebedürftigen Menschen, die seit dem 01.01.2017 einen Antrag auf Leistungen der Pflegekasse gestellt haben, werden nach neuen Richtlinien begutachtet und in einen Pflegegrad eingestuft.

mehr lesen